Big Wall schließt in Ahlen Ende April
Bild: Lange
Das Kletterzentrum Big Wall schließt seine Niederlassung in Ahlen Ende April.
Bild: Lange

Am Mittwochabend überraschte Big Wall mit einem Eintrag auf seiner Facebookseite im Internet: „Da wir zum 30. April den Betrieb hier in Ahlen einstellen werden, wird nun (fast) alles rund ums Klettern und mehr verkauft.“ Viele Facebook-Freunde reagierten geschockt.

Die beiden Geschäftsführer Ryck Purschke und Karl-Heinz Thelen machen auf „AT“-Anfrage wirtschaftliche Gründe für das Aus verantwortlich.

Hermann Huerkamp von der Projektgesellschaft Westfalen, die das Gebäude vermietet, bedauert den Entschluss: „Wir haben zwölf Jahre gut und vertrauensvoll zusammengearbeitet.“ Man sei aber nicht untätig gewesen und habe neue Betreiber für ein Kletterzentrum gefunden, die allerdings neue Akzente setzen wollten, berichtet Huerkamp. Denn: Der Klettersport sei aus Ahlen und von der Zeche nicht mehr wegzudenken. Wer die Neuen sind, wollte Huerkamp noch nicht verraten.

Das Big Wall in Senden-Bösensell (Kreis Coesfeld) bleibt erhalten.

Mehr in der Ausgabe vom 20. April 2018

SOCIAL BOOKMARKS