Bing: Verwaltung hat Bringschuld bei Finanzen
Mann der deutlichen Worte: SPD-Fraktionschef Norbert Bing hat die Verwaltung aufgefordert, endlich ihre Hausaufgaben bei der Haushaltskonsolidierung zu machen.

Die Verwaltung wisse am besten, wo Einsparungen möglich seien und Einnahmeverbesserungen erzielt werden könnten. Sie müsse endlich ihre Hausaufgaben machen. Der Rat entscheide dann, ob er mit dem Zahlenwerk der Verwaltung einverstanden sei oder ob er Veränderungen vornehme wolle. Und dies solle im Vorfeld der in der Oktober-Ratssitzung geplanten Haushaltseinbringung im dafür zuständigen Haupt- und Finanzausschuss geschehen, so Bing.

Hauptausschuss soll auch in Ferien tagen

Der SPD-Politiker kritisiert wie andere Fraktionschefs auch die „Hinhaltetaktik“ des Bürgermeisters. „Ich vermag nicht nachzuvollziehen, warum sich die interfraktionelle Runde in der nächsten Woche erst noch wieder mit diesem Thema beschäftigen soll“, anscheinend habe der Bürgermeister nicht verstanden, um was es der SPD in ihrem Antrag gehe, kritisiert Bing die Zeitschinderei. Über die Vorgehensweise hätte man sich auch am vergangenen Dienstag im Hauptausschuss verständigen können. Die Sommerferien dürften nicht erst verstreichen, bevor Maßnahmen zur Haushaltskonsolidierung in Angriff genommen würden. Falls erforderlich solle der Hauptausschuss sogar während der Ferien tagen.

SOCIAL BOOKMARKS