Björn I.: Sessionsausklang mit Frühstück
Ein letzter gemeinsamer Auftritt (v. l.). Stadtprinz Björn I., Thorsten Schnitzmeier, Gorden Behrens, Uwe Lüggert, Kükengardepräsident Pascal Schicke, Moritz Wilk, Kinderprinzenpaar Gian. I und Jolin I. Bild: Otto

Im Hof Münsterland kamen die aktiven Narren noch einmal zusammen, um auf die tollen Tage und die Regentschaft der Narrenfürsten Rückschau zu halten. Das taten vor allem die Freudenthal-Parodis auf musikalische Art. Zwar von Krankheiten nicht verschont, aber immer treffsicher im Geschehensablauf gingen sie auf die Höhepunkte der tollen Tage und der Prinzenregentschaft ein.

 Zum Schluss gab es noch das bekannte Zuglaufschild für den ICE Björn I. Bäumker. Der kommentierte das knapp: „Können wir ja mal der Bahn vorschlagen.“ Der Prinz hatte seine Gäste zuvor willkommen geheißen und sein Motto „We are family“ noch einmal in den Mittelpunkt gestellt. Es sei ein tolles Jahr gewesen, die Ahlener Jecken stünden besser füreinander ein als zuvor. Das konnten Carsten Jolk und Mark Gronnenberg von der KG Freudenthal nur bestätigen: „Als wir unseren Galaabend absagen mussten, hast Du unsere Freudenthal-Garde aufgenommen und ihnen eine tolle Session beschert.“

Auch Bürgermeister Benedikt Ruhmöller bescheinigte dem eher ruhigen Stadtprinzen eine gute Session,

SOCIAL BOOKMARKS