„Denkmaldoktor“ soll Fachwerkhaus retten
Bild: Kunst
Der „Denkmaldoktor“ Frank Pastille aus Grimma gastiert am Montag, 20. April, in der Wersestadt, um das altehrwürdige Ackerbürgerhaus an der Königstraße 16 in Ahlen unter die Lupe zu nehmen.
Bild: Kunst

Dort nimmt er das altehrwürdige Ackerbürgerhaus an der Königstraße 16 unter die Lupe. „Wir erhoffen uns eine fachliche Einschätzung des Ist-Zustands des Gebäudes“, sagt Silke Büscher-Wagner, erste Vorsitzende des im März gegründeten Ahlener Stadtbildmacher-Vereins. Der Verein hat den Diplom-Ingenieur Pastille eingeladen.

Bereits 30 historische Gebäude hat Pastille laut Verein behutsam und mit geringen Mitteln vor dem Abriss gerettet. Die Ideen des „Denkmaldoktors“ sind am Montag gefragt: „Uns interessiert, welche Vorschläge er hat, um das Ackerbürgerhaus wieder bewohnbar zu machen“, erläutert Silke Büscher-Wagner.

Am Ostersamstag hatten die Vereinsmitglieder das Fachwerkhaus, eines der ältesten seiner Art in Ahlen, bereits entrümpelt und auf Vordermann gebracht. Nun wird nach einem privaten Investor gefahndet.

Bei der Suche soll „Denkmaldoktor“ Pastille helfen. Denkbar sind den Ahlener Stadtbildmachern zufolge etwa die Nutzung als Gästehaus, Generationenhaus oder Mietküche.

Mehr dazu lesen Sie am Donnerstag, 16. April,  in der gedruckten Ausgabe sowie im E-Paper des „Ahlener Tageblatts“.

SOCIAL BOOKMARKS