„Dialogbus“ trotz Hitze gut frequentiert
Christian Wolff
Der SPD-Bundestagsabgeordnete Bernhard Daldrup (r.) machte mit seinem „Dialogbus“
Christian Wolff

Der Bundestagswahlkampf ist in vollem Gange. Die SPD-Fraktion machte am Freitag mit ihrem „Dialogbus“ Stopp in Ahlen, um dort mit den Menschen vor Ort ins direkte Gespräch zu kommen. Begleitet wurde die Dialogtour vom heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Bernhard Daldrup.

Ganz gleich, ob Sozialstaat, Aufholen nach Corona, gleichwertige Lebensverhältnisse, Bauen und Wohnen, Klima, Zukunft der Rente, Integration, Unterstützung von Familien oder Bildung – der Abgeordnete stand zu allen aktuellen Themen aus der Bundespolitik Rede und Antwort. Natürlich sprachen die Ahlener auch spezielle lokale Themen an, bei denen Daldrup direkt an die Ortsvertreter, zum Beispiel Ratsfrau Manuela Esper, vermitteln konnte.

Viele Menschen wollten ebenfalls wissen, was die SPD nach der Bundestagswahl im September vorhat: Daldrup wies zunächst auf Erfolge in dieser Legislaturperiode hin und blickte dann in die Zeit nach der Bundestagswahl. „Wir haben im Rahmen der Maßnahmen gegen die Pandemie bereits viele wichtige Vorhaben umgesetzt. Ein höheres Kurzarbeitergeld etwa, umfangreiche Schutzschirme für Unternehmen, Kulturschaffende und Selbstständige sowie Verlängerungen der finanziellen Unterstützung für Familien.“

Trotz der Temperaturen von über 30 Grad war der „Dialogbus“ gut besucht, was die Beteiligten positiv stimmte.

von Christian Wolff

SOCIAL BOOKMARKS