Diebe stehlen 1,2 Tonnen Spritzbeton
Symbolbild: Friso Gentsch/dpa
Die Bundespolizei fahndet nach Dieben, die von einer Baustelle der Deutschen Bahn am Ahlener Bahnhof 1,2 Tonnen Spritzbeton gestohlen haben.
Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Am Sonntag wurde eine Streife der Bundespolizeiinspektion Münster (Revier Hamm am Bahnhof Ahlen) auf den umfangreichen Diebstahl des Baumaterials aufmerksam gemacht. Der Beton lag abgepackt auf Paletten zu je 25 Kilogramm Gebinde.

Diebe müssen große Transporter benutzt haben

Aufgrund der Menge und Schwere des Diebesgutes müssen die Kriminellen laut Polizeimitteilung mit einem entsprechend großen und belastbaren Fahrzeug vorgefahren sein. Da der gestohlene Spritzbeton von seiner Beschaffenheit nur mit speziellen Maschinen im gewerblichen Bereich verarbeitet werden könne, könne es sich bei solch einem Transportfahrzeug auch um eines mit gewerblichem Aufdruck gehandelt haben, schreiben die Ermittler.

Die Bundespolizei fragt nun: Wer hat in der Zeit von Freitag, 6. September, 14.30 Uhr, bis Montag, 9. September, 7 Uhr, auf der Rückseite des Ahlener Bahnhofes auf dem dortigen Parkplatz oder im unmittelbaren Nahbereich ungewöhnliche Beobachtungen gemacht?

Zeugenhinweise erbeten

Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer  0800/6888000 entgegen.

SOCIAL BOOKMARKS