Dr. Berger ist Bürgermeister in Ahlen
Bild: Kemper

Dr. Alexander Berger (CDU und FDP) ist neuer Bürgermeister von Ahlen. Er setzte sich knapp gegen Ulla Woltering durch. Das Bild zeigt (v. l.) den Landtagsabgeordneten Henning Rehbaum, Dr. Berger und Landrat Dr. Olaf Gericke.

Bild: Kemper

Mit dem glücklicheren Ende für Dr. Berger. Er bekam 9180 der Stimmen, Woltering 8850 (49,1 Prozent). Berger hat somit 330 Stimmen mehr erhalten als Woltering.   

Im Rathaus liefen bei der Auszählung der Stimmen alle Fäden zusammen. Die Ergebnisse tröpfelten nach und nach ein. Zuerst hatte Ulla Woltering die Nase vorn. Dann Dr. Berger. Und dann entwickelte sich im Laufe des Abends ein spannender Wahl-Krimi, der interessanter als so manches Bundesligaspiel war. Teilweise lagen die Bewerber nur mit wenigen Stimmen Differenz auseinander.

Doch mit den letzten Stimmbezirken vergrößerte der Kandidat von CDU und FDP schließlich seinen Vorsprung.

Er sei sehr glücklich, sagte Dr. Berger. Er sei nur einen Wimpernschlag vor Woltering gelandet, betonte der Jurist. Mit einem knappen Ergebnis habe er gerechnet. Dr. Berger dankte Woltering für den Wahlkampf. Er hoffe, dass sie mit ihm gemeinsam Ahlen nach vorne bringe.

Als Leiterin des Fachbereichs für Jugend und Soziales wird Woltering nun unter Dr. Berger arbeiten. Doch wolle sie gut abwägen, ob sie Fachbereichsleiterin bei der Stadt Ahlen bleibe, sagte sie im Rathaus.

Dort gratulierte auch Amtsinhaber Benedikt Ruhmöller seinem Nachfolger. Der letzte Arbeitstag von Ruhmöller im Rathaus ist der 20. Oktober.

Die Wahlbeteiligung lag bei 44,9 Prozent. Von 40.290 Wahlberechtigten gaben 18.092 ihre Stimme ab. 

SOCIAL BOOKMARKS