E-Mobilität bei Ausstellung im Fokus
Bild: Rademacher
Eingeladen haben zur Ahlener Auto-Ausstellung am Sonntag, 5. Mai,  (v. l.) Artur Amendt, Susanne Block (beide Autohaus Teufel), Andreas Unkhoff (GTÜ-Prüfstelle Palsherm), Jörg Hellwig (Autohaus Ostendorf), Matthias Schulte (Autohaus Weber), Michael Stamm (Zweirad Stamm), Andreas Huesmann (Tischlerei Huesmann), Cindy Gutzeit (Palsherm) und Udo Wilhelmi (Funke Automobile).
Bild: Rademacher

Besucher können dort von 10 bis 17 Uhr aber nicht nur die Fahrzeugtechnik der Zukunft bestaunen, sondern auch zurzeit aktuelle Modelle anschauen sowie probefahren – und kaufen. Die Einladung richtet sich aber an alle Ahlener und Auswärtige, nicht nur an die am Thema Mobilität Interessierten. Es wird ein vielfältiges Rahmenprogramm geboten, verteilt über das ganze Gewerbegebiet.

Mit der Bimmelbahn durch das Gewerbegebiet

Beteiligt seien außer sieben Ahlener Autohäusern auch Anlieger wie Zweirad Stamm vornehmlich mit E-Bikes, die Avia-Tankstelle Knippschild, Firma Gorschlüter Schwimmbad/Sauna, FOS Filtertechnik, Tischlerei Huesmann, Winnys Fahrschule und die GTÜ-Prüfstelle Palsherm, erklärte Susanne Block (Autohaus Teufel). Auf dem Gelände der Feuerwache Süd finden sich verschiedene Möglichkeiten, sich zu stärken. Würstchen, Erbsensuppe und Getränke werden dort angeboten. Ein besonderer Reiz für die jüngsten Besucher dürften die Feuerwehrfahrzeuge sein, die der Löschzug Süd dort zeigt. Austoben könnten sich Kinder am ebenfalls dort stationierten Spielmobil, sagte Susanne Block.

Im Geländewagen einen Offroad-Parcours abfahren – das ist gegenüber dem Zweiradgeschäft Stamm möglich. Unweit davon sollen auch die Hubschrauberflüge der Firma Beese starten. Dies werde, so Block, gerade mit der Bezirksregierung abgeklärt. Mit dabei ist auch der Schlepperstammtisch Dolberg mit Oldtimer-Fahrzeugen. Einen Doppeldecker-Showbus „Bar Liner“ kündigte Matthias Schulte (Autohaus Weber) an. Aktivitäten für Kinder seien auch an den Autohäusern geplant, ergänzte Jörg Hellwig (Autohaus Ostendorf): Hüpfburgen und Kinderschminkstand und ein Ballonkünstler zum Beispiel. Auf einer Kartbahn könnten schnelle Runden gedreht werden.

Beschaulicher geht‘s mit der Bimmelbahn zu, die am Ausstellungstag durch das Gewerbegebiet Vatheuershof zuckelt. Mit ihr können die Besucher die Autohäuser und andere Aktionsstandorte abfahren.

SOCIAL BOOKMARKS