Erinnerung an die Abba-Legende lebt auf
Bild: Otto
Gute Stimmen, hingebungsvolle Mimik (v. l.): Susanne Hayo und Karin Hylander.
Bild: Otto

Wie Westfalen nun einmal so sind, brauchen sie etwas länger, um in Stimmung zu kommen. Doch nach gut 20 Minuten musikalischem Einheizen hatten Karin Hylander (Agnetha), Susanne Hayo (Anni-Frid), Frank Weise (Benny) und Heiko Pagels (Björn) ihr Publikum soweit. Klatschend, mitsingend und tanzend hielt es die Gäste vor der Bühne nicht mehr auf den Stühlen.

Kein Wunder, denn die professionellen Musiker auf der Bühne verstanden es hervorragend, den typischen ABBA-Sound und das Feeling der 1970er- und 1980er-Jahre zu verkörpern. Von „Waterloo“ – dem Grand-Prix-Siegertitel von Brighton am 6. April 1974 - bis „Dancing Queen“ – das in barocken Kostümen dargeboten wurde – waren alle Hits der schwedischen Gruppe dabei.

Ausführlicher Bericht in der Donnerstagsausgabe vom 7. April 2011.

SOCIAL BOOKMARKS