Falscher Polizist spioniert Senioren aus
Nach einem Betrüger, der sich in Ahlen als Polizist ausgegeben hat, fahndet die Polizei.

Um seine Glaubwürdigkeit zu untermauern, zeigte er den Ahlenerinnen einen offensichtlich gefälschten Dienstausweis. Beide Male gab er an, dass Einbrecher festgenommen worden seien und er das Bargeldvermögen auf seine Echtheit überprüfen müsse. Eine 90-Jährige ließ den Mann in ihr Haus, wo sie auf die Anweisung des Betrügers die Verstecke für Wertgegenstände und Bargeld überprüfte. Glücklicherweise händigten weder die Ahlenerin noch ihre Tochter dem Verdächtigen Geld oder andere Gegenstände aus.

Der Mann wird in beiden Fällen auf zwischen 30 und 40 Jahre geschätzt. Er ist zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß, hat kurze, dunkle Haare und trug eine dunkle Winterjacke. In einem Fall hatte der Mann einen schwarzen Lederkoffer dabei. Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/9650, und per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

SOCIAL BOOKMARKS