Fernweh-Reihe startet mit bissiger Komödie
Den Film „Türkisch für Anfänger“ zeigt das Büz in Ahlen im Rahmen der Reihe Fernweh am Samstag, 27. Juli. Das Bild zeigt die Schauspieler Josefine Preuß und Elyas M. Barek mit dem Papagei Don Pedro bei der Premiere des Kinofilms.

 „Türkisch für Anfänger“ sei eine bissige Komödie vor paradiesischer Kulisse mit den chaotischen Schneiders und Öztürks aus der gleichnamigen ARD-Erfolgsserie, heißt es in einer Ankündigung. Am Samstag, 27. Juli, nach Einbruch der Dämmerung (Einlass ab 21 Uhr) präsentiert das Bürgerzentrum Schuhfabrik den Film unter freiem Himmel.

Publikumslieblinge wie die kratzbürstige Josefine Preuß, Macho Elyas M’Barek, keusches Schwesterherz Pegah Ferydoni, Alt-68erin Anna Stieblich und der zurückhaltende „Metin“ Adnan Maral tobten sich unfreiwillig im Tropenparadies aus, heißt es weiter in der Ankündigung. Dabei war doch so ein schöner Urlaubstripp nach Südostasien geplant. Schon im Flugzeug blamiert Mutter Doris das Töchterlein bis auf die Knochen, das anschließend neben Testosteron-Paket Cem und seiner streng religiösen Schwester die Krise kriegt.

Ihre Krise steigert sich ins Unermessliche, als die Drei plus einem stotternden Berlin-Griechen nach einer Notwasserung des Fliegers auf einer einsamen Insel stranden. Während das Quartett verbal erst einmal die Keule rausholt, sich durch die gefährliche Wildnis schlägt, bei Kannibalen landet und Chauvi und Jung-Feministin sich bei einer Friedenspfeife näherkommen, turtelt ihre „Forever-Young“-Mama (vom Surflehrer-Gigolo enttäuscht) mit dem schüchternen türkischen Witwer im luxuriösen Ferienressort.

 „Never change a winning Team“, nach dieser Devise drehte Bora Dagtekin, Drehbuchautor der ARD-Erfolgsserie, die Kinoadaption und erzählt die Entstehungsgeschichte von Schneiders und Öztürks als Multi-Kulti-Family neu.

Mehr Infos unter und www.schuhfabrik-ahlen.de. Der Eintritt zum Kinofilm „Türkisch für Anfänger“ beträgt vier Euro.

SOCIAL BOOKMARKS