Feuerwehrleute sind „Helden für Tiere“
Bild: Westhues
Die Tierrechtsorganisation Peta Deutschland hat die Feuerwehr Ahlen zu „Helden für Tiere“ ernannt. Einsatzkräfte hatten Jack-Russell-Terrier Nil am 7. August aus einer misslichen Lage befreit. Das Bild zeigt (v. l.) Sebastian Heitkamm, Marc Borkmann, Bianca und Matthias Hanig sowie Philipp Tanca.
Bild: Westhues

„Wir freuen uns sehr über den tierfreundlichen Einsatz der Feuerwehr Ahlen“, sagt Judith Pein im Namen von Peta. „Durch die engagierte Rettungsaktion wurde der kleine Hund unverletzt aus seiner misslichen Lage befreit.“

Nil konnte sich nicht aus eigener Kraft befreien. Die Einsatzkräfte hoben das Fahrzeug mit einigem technischen Aufwand an und sicherten es. Es mussten einige Teile des Autos abgebaut werden. Danach wurde der Hund unverletzt seinem Halter übergeben.

Der Verein Peta zeichnet regelmäßig Menschen für besonders tierfreundliches Verhalten aus. Die Urkunde wurde den Tierrettern per Post zugestellt.

Peta Deutschland ist nach eigenen Angaben mit mehr als einer Million Unterstützern die größte Tierrechtsorganisation des Landes und setzt sich durch Aufdecken von Tierquälerei, Aufklärung der Öffentlichkeit und Veränderung der Lebensweise dafür ein, jedem Tier zu einem besseren Leben zu verhelfen.

SOCIAL BOOKMARKS