Franz Müntefering ehrt Ahlener Genossen
Bild: Knöpker
In die Stadthalle Ahlen hatte der SPD-Stadtverband diejenigen Mitglieder eingeladen, die den Sozialdemokraten besonders lang die Treue halten.
Bild: Knöpker

Im Rückblick analog zum jeweiligen Jubiläum ließ Müntefering die Geschichte der Sozialdemokraten Revue passieren, erinnerte an das Godesberger Programm, in dem Freiheit zur Selbstbestimmung und Gerechtigkeit formuliert sowie Solidarität eingefordert worden waren.

„Kommunalpolitik ist eine tragende Säule“

Als tragende Säule bezeichnete der langjährige SPD-Vorsitzende die Kommunalpolitik. „Sie ist kein Kellergeschoss der Politik“, machte er ihren Stellenwert deutlich. Mehr Demokratie wagen und gute Nachbarn sein nach innen und außen, das gelte früher wie heute.

Als große demokratische Leistung wertete er die starken Gewerkschaften. Unverständnis äußerte er dafür, dass nur acht bis neun Prozent der Mitarbeiter in Pflegeberufen organisiert seien. „Nur mit Gewerkschaften gibt es eine gerechte Entlohnung“, sagte er.

Warnung vor Schwächung der Europäischen Gemeinschaft

Bei allen aktuellen Problemen warnte Müntefering vor einer Schwächung der Europäischen Gemeinschaft. „Sie ist die Basis für Demokratie und wichtig für die Herausforderungen der Weltpolitik“, verdeutlichte er, dass die Mitglieder in eine Richtung schauen müssten.

Neue SPD-Führung ist nicht Münteferings Wahl

Beim Blick in die Zukunft bekannte er, die neue Führungsspitze Norbert Walter-Borjans/Saskia Eskens sei nicht seine Wahl gewesen. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund der abgeschlossenen Haushaltsberatungen für 2020 bekannte sich Müntefering zu einer Fortführung der großen Koalition.

Folgende SPD-Mitglieder wurden beim Festakt in Ahlen von Ex-Vize-Kanzler Franz Müntefering geehrt:

60 Jahre: Adolf Braekelmann, Horst Kehne und Ursula Schulz;

50 Jahre: Theo Biel, Jürgen Klinge, Christel Ledwohn, Lothar Müller, Reinhard Riedel, Franz Rolf und Horst Teutenberg;

40 Jahre: Werner Sandbothe und Kurt Kalus;

25 Jahre: Helmut Heimann, Udo Oberdick, Angelika Schmidt und Christa Schwab.

Mehr im „AT“ vom 4. Dezember 2019.

Auch für 40- und 25-jährige Parteizugehörigkeit zeichnete der SPD-Stadtverband Ahlen seine Mitglieder aus. Das Bild zeigt (v. l.) Christa Schwab, Udo Oberdick, Festredner Franz Müntefering, Werner Sandbothe, Helmut Heimann, Kurt Kalus, Frederik Werning, Andrea Jaunich und Sebastian Richter. 

SOCIAL BOOKMARKS