Frau randalierte auf Covid-Isolierstation
Wolff
Eine 57-jährige Ahlenerin musste in eine Fachklinik eingewiesen werden, nachdem sie im St.-Franziskus-Hospital randaliert hatte.
Wolff

Eine Widerstandshandlung durch eine 57-jährige Patientin des St.-Franziskus-Hospitals meldet die Polizei. Die Frau randalierte auf der Covid-Isolierstation im Krankenhaus und attackierte die Einsatzkräfte unvermittelt, als diese ihr Zimmer betraten. Den Be­amten gelang es, die Ahlenerin zu beruhigen. Als sie von einem Arzt behandelt werden sollte, schlug und trat die Frau um sich. Sie riss einem Beamten seinen Mundschutz ab, einem anderen seine Schutzbrille und versuchte, nach den Dienstwaffen der Polizisten zu greifen. Des Weiteren spuckte sie die Einsatzkräfte an. Mit weiteren Unterstützungskräften gelang es, die 57-Jährige ruhig zu stellen und zu fixieren. Sie wurde später in eine Fachklinik gebracht. Die Polizisten, denen die Ahlenerin ihre Schutzmittel vom Gesicht gerissen hatte, wurden aus dem Dienst genommen.

SOCIAL BOOKMARKS