Frauen setzen Zeichen gegen die AfD
In einer Resolution spricht sich das Internationale Frauenfrühstück Ahlen gegen die AfD aus. Das Schreiben hat Sabine Knauer verlesen. Bild: Knöpker

„Flüchtlinge sind Menschen, die uns als Menschen brauchen“, heißt es in dem Aufruf zur Teilnahme an der Kundgebung gegen die AfD-Versammlung am morgigen Dienstag, 22. März in der Stadthalle Ahlen. Die Protestveranstaltung beginnt um 18 Uhr auf dem Rathausvorplatz.

In der Resolution des Teams des Internationalen Frauenfrühstücks heißt es: „Wir Frauen distanzieren uns von der Partei AfD, die mit fremdenfeindlichen und menschenverachtenden Hetzparolen unsere geschätzte wertvolle Vielfalt der Nationalitäten, der Kulturen und deren Religionen gefährdet und bedroht. Wir Frauen hier in Ahlen leben diese Vielfalt. Wir leben sie offen und herzlich und frei. Da, wo Probleme sind, packen wir an, suchen und finden Lösungen. Da, wo Tränen der Angst und der Verzweiflung fließen, trösten wir, geben Hoffnung oder halten einfach nur gemeinsam durch. Wir fühlen und wissen uns stark genug, eine Zukunft füreinander hier in Ahlen zu gestalten. Denn wir sind klug, fantasievoll und empathisch. Wir brauchen keine braunen Männer, die blonde Frauen beschützen. Mit unserer Unterschrift sagen wir klar und deutlich Nein zur AfD und all ihren rechten Gesinnungsgenossen.“

SOCIAL BOOKMARKS