Freibad-Saison ist offiziell eröffnet
Bild: Lohmann
Rieke Schlenkert (l.) und Lea Bußmann senkten den Altersdurchschnitt im Sportbecken bei der Eröffnung der Schwimmsaison.
Bild: Lohmann

Auch wenn die Wassertemperatur von 26 Grad Celsius da schon attraktiver wirkte, reichte die Besucherzahl nicht über den üblichen Andrang hinaus, wie das Badepersonal feststellte. Demnach seien es zumeist Rentner, die jeden Morgen jeglichem Wetter trotzen würden.

Einzig und allein Rieke Schlenkert und Lea Bußmann schienen am Samstag den Altersdurchschnitt zu senken. Die beiden 13-Jährigen machten sich schon früh auf die Beine, um das wohl nur halb ausgelastete Sportbecken unsicher zu machen. Mit weitaus mehr Ernst und weniger Spaßbedürfnis betrachtete Traudchen Appelhoff die morgendliche Schwimmpartie.

Beinahe täglich zieht die 90-Jährige ihre Bahnen, um sich sportlich fit zu halten und sich mit einem kurzen Plausch am Beckenrand über das Neueste aus der Stadt zu informieren. Bei allem Spaß wurde am Samstag deutliche Kritik bezüglich der Öffnungszeiten laut. Franz Schäfer wünschte sich ab 6.30 Uhr den Eintritt in das Freibad. Dies habe es schließlich schon gegeben, sagte er. Dann sei nur an Wochenenden und Feiertagen eine halbe Stunde später geöffnet worden.

Dem schloss sich Renate Stracke an. „Man müsste einen Kompromiss schließen“, begann sie das Verhältnis von Freibad und Parkbad zu analysieren. Sie hofft darauf, dass das Freibad eine Stunde eher und dafür das Parkbad womöglich eine Stunde später öffnen. „Hauptsache nicht erst um 8 Uhr.“

SOCIAL BOOKMARKS