Frischer Wind weht im Mammut-Tierheim
Bild: Voss-Loermann
Christiane Schäfer (l.) und Silke Brinkmann
Bild: Voss-Loermann

Um auch alles richtig zu machen, haben die Vorsitzende Christiane Schäfer und Schriftführerin Helga Beckmann im August ein Seminar zur Tierheimführung beim Deutschen Tierschutzbund in Recklinghausen besucht. Jetzt gilt es, das Gelernte umzusetzen.

Erste Erfolge kann der Verein bereits verbuchen. Zwei Katzenräume seien komplett fertiggestellt, und alle Räume seien nur über Desinfektionsmatten zu betreten, berichtet die Vorsitzende. Handspender vervollständigten die Maßnahmen, bei denen man von einer Hygienefachfrau unterstützt werde, die regelmäßig vorbeischaue. „Außerdem kommt jetzt ein Mal in der Woche ein Tierarzt auf die Anlage, der die Tiere begutachtet und, falls nötig, auch behandelt.“

Es gebe darüber hinaus ein Fluchtwegekonzept, eine Firma habe dem Tierheim Feuerlöscher für alle Räume gespendet. Und auch Berufsgenossenschaft, Bezirksregierung und das Arbeitsschutzinstitut ASZ seien mit an Bord. „Die Mitarbeiter beraten uns in arbeitsmedizinischer Hinsicht und beim Seuchenschutz“, sagt Schäfer. Außerdem würden alle freiwilligen Mitarbeiter als Ersthelfer ausgebildet. „Wir hoffen nun, dass wir bald eine hauptamtliche Kraft bekommen, denn das alles ist nur mit einem hohen Engagement zu schaffen“, zeigt Schäfer auch Grenzen auf.

Jetzt muss der Verein nach dem Rücktritt des zweiten Vorsitzenden Rüdiger Ross und der Kassiererin Ursula Krüger auch noch den Rückzug der zweiten stellvertretenden Vorsitzenden Silke Brinkmann verbuchen. „Frau Brinkmann kann sich aus beruflichen Gründen zurzeit nicht mehr so einbringen, wie das erforderlich wäre“, bedauert Christiane Schäfer den Weggang der Studentin, die sich gerade in einer Prüfungssituation befinde.

Deshalb lädt sie zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung für Freitag, 20. September, ab 20 Uhr in das Gasthaus Pelmke in Vorhelm ein. Wichtigster Tagesordnungspunkt ist dabei die Wahl der abgängigen Vorstandsmitglieder. „Helga Beckmann wird ihr Amt Schriftführerin verlässlich weiterführen. Sie freut sich auf das Engagement derjenigen, die sich am 20. September zur Wahl stellen“, sagte die Vorsitzende gegenüber dem „AT“.

SOCIAL BOOKMARKS