Für Leute ab 30: DJs sorgen für Partyspaß
Bild:Kemper
Der Startschuss für die neunte Best-of-Party in der Ahlener Stadthalle fällt am Samstag, 24. November, um 20 Uhr. DJs der Extraklasse legen Top-Hits der 1970er-, 1980er- und 1990er-Jahre auf und laden in verschiedenen Zonen zum Tanzen bis in die frühen Morgenstunden ein.
Bild:Kemper

Für alle Nachtschwärmer hat Stadthallen-Chef Andreas Bockholt schon jetzt einen heißen Tipp parat: „Karten sichern“. Eile sei geboten, sagt er, und verweist auf den Riesenerfolg der ersten acht Best-of-Partys: „Die Best-of-Herbstveranstaltungen waren bisher allesamt ausverkauft“, sagt er.

Bei der gemeinsamen Veranstaltung von der Stadthalle und der Tageszeitung „Ahlener Tageblatt/Die Glocke“ sorgt in bewährter Manier das Mobilsound-Team von Uwe Kloß für den guten Sound und die richtigen Lichteffekte. Aufgeteilt in drei Tanzbereiche ist für jeden Musikfreund das Richtige dabei.

Eine Überraschung erwartet die Gäste im großen Saal der Stadthalle. Erstmals in der Best-of-Reihe steht dort DJ Toby hinterm Mischpult. Ein Unbekannter ist der 27-jährige Tobias Drüen, der auch unter dem Künstlernamen „d-one“ auftritt, nicht. Bislang hat er bei der Traditionsparty nur eine Etage tiefer – im Foyer der Stadthalle – aufgelegt.

Im unteren Stadthallen-Foyer heizt DJ Ralf „Party Papi“ Podchull unter dem Motto „Holiday Disco... nur gute Laune Musik!“ mit Sounds aus Ibiza über Mallorca bis Après Ski den Partygästen ein. Im kleinen Saal der Stadthalle steht Independent-Hollywood-Rockmusik auf dem Programm. Für die passende Auswahl – dazu gehören beispielsweise Depeche Mode, Secure, Bon Jovi, U2, Spliff und BAP – zeichnet DJ Martin T. verantwortlich, der vielen Musikfans aus dem Bürgerzentrum bekannt ist.

Eintrittskarten für die neunte Best-of-Party gibt es ab sofort im Vorverkauf für zehn Euro in allen Geschäftsstellen der Tageszeitung „Ahlener Tageblatt/Die Glocke“ sowie in der Stadthalle. Karten an der Abendkasse kosten 13 Euro.

SOCIAL BOOKMARKS