Gesamtschüler setzen Trialog ins Bild
Den Schriftzug „Trialog“ haben Schüler der Fritz-Winter-Gesamtschule im Berliner Park gebildet.

Rund 650 Schüler der fünften bis achten Klassen der Fritz-Winter-Gesamtschule marschierten gegen 11 Uhr in den Park und nahmen Formation an: Unter Regie ihrer Lehrer und städtischer Mitarbeiter bildeten sie den Schriftzug „Trialog“ samt dickem Rahmen. Dem knalligen Trialog-T-Shirt bescherten sie dabei ein modisches Comeback. Mit der Aktion will die Schule aufmerksam machen auf die Teilnahme der städtischen Seniorenarbeit am Online-Wettbewerb um den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises. Ziel ist es, die 10 000 Euro durch die höchsten Klickzahlen zu sichern und eine Finnenbahn im Berliner Park zu bauen. Um dieses Ziel zu erreichen, benötigt die Stadt noch einige Unterstützer. Gestern Nachmittag rangierte sie auf dem vierten Platz mit rund 1500 Stimmen. Anführer der Rangliste war die Internet-Plattform Abgeordnetenwatch, die mehr als 5000 Klicks für sich verbuchte. Zur Abstimmung für den Deutschen Engagementspreis gelangen Interessierte über die Homepage der Stadt, www.ahlen.de. Die Abstimmung läuft noch bis Dienstag, 1. November.

SOCIAL BOOKMARKS