Götter und Sklavenhalter messen sich
Bild: Wiesrecker
Beim lebendigen Kreuzworträtsel traten ein Lehrerteam mit (v. l.) Marco Urspruch, Tobias Meemann, Markus Mähler und Karl Schmitz gegen ein Schülerteam an. Ziel war es, gesuchte Begriffe aus den Buchstaben zu bilden.
Bild: Wiesrecker

Atemberaubend schöne lange Kleider bei den weiblichen Abiturienten und schwarze Anzüge mit Fliege bei den männlichen Schulabgängern bestimmten das Bild in der Halle. Durch den Abend führte gekonnt das Moderatorenduo Karla General und Kathrin Vogelsang.

Während an der großen Leinwand die Bilder der ehemaligen Schülerschaft eingeblendet wurden, ging es auf der Bühne lustig zu. Schüler und Lehrer alias „Götter“ und „Sklavenhalter“ maßen sich gegenseitig in Wettbewerben. Als besonders kreativ erwies sich das menschliche Kreuzworträtsel.

Die Leistungskursus-Lehrer Karl-Heinz Schmitz, Markus Mähler, Tobias Meermann und Marco Urspruch erhielten ebenso wie vier ihrer Schüler jeweils zwei Buchstaben auf Brust und Rücken, mit denen sie auf Zeit gesuchte Begriffe bilden mussten. Sportlehrer Marius Saborowski und Englischlehrer Paolo Cipolla traten gegen Schüler aus ihren Kursen an. Als Höhepunkt des Programms erwies sich das Tanzspiel, bei dem die LK-Lehrer Martin Stoffers, Ehrenfried Held, Achim Weiler und Marianne Natrup zu unterschiedlichen Musikstücken passende Bewegungen ausführen mussten und gleichzeitig gegen ein Schülerteam antraten. Das überragende Lehrerteam löste große Erheiterung aus und ging als deutlicher Sieger hervor.

Kleine Geschenke, lustige Anekdoten und immer wieder Dankesworte gab es für die LK-Lehrer durch Vertreter der Kurse. Zu den Lehrern, die auf die Bühne gebeten wurden, gehörten Markus Mähler, Hendrik Beckervondersandfort, Marco Urspruch, Achim Weiler, Dr. Anne Giebel, Eva Schlaug, Sabrina Barmeyer, Karl-Heinz Schmitz, Marianne Natrup, Tobias Meemann, Marita Schäper sowie Dominik Gerdens. Eine unglaubliche Leistung zeigte die Lehrerband, die mit ihrer Musik Schülern und Besuchern in der Stadthalle einheizten. Auch die beiden Gitarristen Thilo Brausmann und Nico Harhoff verbreiteten Stimmung. Mit dem Song „Wir sind groß“ von Mark Forster zogen noch einmal alle Abiturenten auf die Bühne, um sich zu verabschieden.

Die Anspannung der vergangenen Wochen fand ihren Abschluss in der anschließenden Abi-Party, bei der die ehemaligen Schüler noch bis weit in den Morgen hinein ausgelassen feierten.

SOCIAL BOOKMARKS