Gospelchor-Konzert krönender Abschluss
Bild: rst
Am Schluss stand ein großer Dank an die Referentin: (v. l.) Chorsprecherin Charlotte Sickler, Chorleiterin Martina Schröer und Referentin Miriam Schäfer.
Bild: rst

„Wir hatten schon lange den Plan, eine Referentin zu uns zu bestellen – das gibt immer wieder Impulse“, verriet Chormitglied Charlotte Sickler. Mit der Wittener Gospelkomponistin, Texterin und Sängerin Miriam Schäfer ist dem Chor gut hörbar eine gute Verpflichtung gelungen. Die Musikerin reist nicht nur durch die Republik, sondern war auch im europäischen Ausland und den USA tätig.

Die etatmäßige Chorleiterin Martina Schröer reihte sich als stimmliche Verstärkung bei den Sängern ein. „Wir haben schwer gearbeitet und hatten viel Spaß“, brachte Miriam Schäfer sofort schwungvollen Geist in das Konzert, in dem fast ausschließlich die neuen Lieder, die sie alle selbst geschrieben hatte, zu Gehör kamen.

Da das Konzert dem Geist eines amerikanischen Gottesdienstes nahekommen sollte, waren die Konzertbesucher in der gut gefüllten Kirche eingeladen, zu schnipsen oder zu klatschen. Am besten im Stehen. Was mit Begeisterung angenommen wurde.

Ausführlicher Bericht in der „AT“-Ausgabe  vom 22. Januar.

SOCIAL BOOKMARKS