Granate liegt im Bauschutt
Bild: Jotzeit
Auf einer Bergehalde an der Straße „Zum Schlingenfeld“ in Ahlen ist am Mittwochnachmittag beim Abladen von Bauschutt eine 30 Zentimeter lange Granate entdeckt worden.
Bild: Jotzeit

Daraufhin rückten die Blauröcke unter Leitung von Brandoberinspektor Thomas Wittenbrink mit einem Löschfahrzeug zu dem Betriebsgelände aus. Ebenfalls vor Ort waren ein Streifenwagen der Polizei und das Ordnungsamt.

„Die Granate soll ziemlich zerbeult ausgesehen haben“, teilte Silke Fischer vom Ordnungsamt der Stadt mit. Nach ersten Erkenntnissen stamme der Abraum aus Münster vom Albersloher Weg, sagte sie. Unklar sei, ob es sich um eine einzelne Granate handle oder sich noch mehr Munition im abgeladenen Bauschutt befinde. Auf jeden Fall seien die Arbeiten im Bereich des Fundortes sofort eingestellt und die Arbeiter weggeschickt worden.

Noch am Nachmittag fanden sich Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes aus Detmold ein und entsorgten die Wurfgranate. Das weitere Vorgehen wird am heutigen Donnerstag abgeklärt.

SOCIAL BOOKMARKS