Gut gelaunt den Sommer verabschiedet
Bild: Wiesrecker
Zu später Stunde wurde es auch auf den Tanzflächen voller: Die Premiere von „Endless Summer – Die Party für die Generation 29+“ in der Stadthalle in Ahlen kann als Erfolg verbucht werden.
Bild: Wiesrecker

In der ersten Stunde kamen nur wenige Partygäste. Sie wurden dennoch belohnt und erhielten als Dank ein Glas Sekt von Andreas Bockholt, Geschäftsführer der Stadthalle Ahlen. Richtig voll wurde es erst nach 22.30 Uhr, als sich die Tanzflächen im großen und kleinen Saal sowie im Foyer füllten.

Dank der unterschiedlichen Musik, die von Schlagern bis Partyliedern über Hardrock, Independent Rock und Musik der 1980er-Jahre reichte, fühlte sich jeder im altersmäßig durchaus bunt gemischten, jedoch etwas frauenlastigen Publikum angesprochen. Wenn auch die Mehrzahl der Besucher aus Ahlen stammte, waren etliche Gäste aus den Nachbarstädten ebenfalls in der Stadthalle anzutreffen. Schon von Weitem waren die bunt beleuchteten Pagodenzelte im Außenbereich zu sehen. Dieser war, dank der sommerlichen Temperaturen, durchweg belagert und entfachte Biergartenstimmung. Mancher verbrachte sogar den ganzen Abend dort, ließ sich mit Spezialitäten vom Grill verwöhnen oder genoss die kühlen Getränke.

DJ Micky Bania wartete im Foyer mit Schlager, Fox und Sommerhits auf, während DJ Gino mit seiner Mischung aus 1980er- und 1990er-Jahren sowie aktuellen Hits die Stimmung im großen Saal anheizte. DJ Martin T. rockte gemeinsam mit seiner Frau den kleinen Saal. Da er zum Ende des Jahres seine Karriere als Discjockey weitgehend beendet, nutzten viele Besucher die Gelegenheit, noch einmal ihren Lieblings-Plattenaufleger zu erleben. „Er ist der beste DJ aller Zeiten“, schwärmten etwa Andrea Milas und Kristine Kras aus Ahlen, die erklärten, extra seinetwegen zur Party gekommen zu sein.

Für Christiane Gödde aus Sendenhorst bot die Sommerparty die Gelegenheit, mit ihren alten Schulfreundinnen einen schönen Abend zu erleben. Daniela Anretter freute sich über die Möglichkeit, den stimmungsvoll dekorierten Außenbereich zu nutzen. An der Cocktailbar herrschte reger Betrieb. Gut gelaunt mischten die beiden Barkeeper unterschiedliche Getränke.

„Im Moment sind 700 Gäste in der Halle, aber nach oben kann sich das noch verändern“, gab Andreas Bockholt um 23.30 Uhr eine erste Rückmeldung. „Die Leute genießen den Abend, die DJs haben sich bewährt, das Wetter spielt mit, ich bin rundum zufrieden“, freute er sich über die Party, die erst am frühen Morgen endete.

SOCIAL BOOKMARKS