Hof Münsterland gleicht Narrenhochburg
Beim Auftritt der „Blue White Devils“ und des Elferrates wurde die „Flower-Power-Zeit“ beim Westfälischen Galaabend in Ahlen wieder sehr lebendig.

Diesen veranstalteten die Karnevalsgesellschaften schwarz-gelbe Funken und Nett un Oerndlik am Samstag. Der Saal war proppenvoll und die Stimmung überschwänglich.

Carlo Wilk und Dominik „Isi“ Isermann führten durch das Programm und hatten gleich zu Beginn ein dickes Lob für das Publikum: „Wir freuen uns nicht nur über die vielen Besucher, sondern vor allem darüber, dass alle kostümiert im Stil der Flower-Power-Jahre gekommen sind.“ Und in der Tat: Das bunt und fantasievoll gekleidete Publikum bot einen so farbenfrohen Anblick, dass selbst Akteure aus dem Rheinland anerkennend mit der Zunge schnalzten.

Eigentlich auch kein Wunder, denn das altersgerechte Publikum musste eigentlich nur in die eigene Kleiderkiste aus den 1970er-Jahren greifen – wenn sie denn in irgendeiner Kellerecke noch vorhanden gewesen ist – und war bestens ausgestattet. Und so übertrafen eigentlich nur noch die Blue White Devils und der Elferrat der Karnevalsgesellschaft (KG) Nett un Oerndlik mit ihrem schrillen Outfit und den Tänzen zu Hits aus eben jenen Jahren die Szenerie.

Mehr in der Ausgabe vom 15. Januar 2018

SOCIAL BOOKMARKS