Im Westen Proteste gegen Hühnerstall
Bild: Enz
Bewohner aus dem Ahlener Westen wehren sich massiv gegen eine Erweiterung eines Legehennenaufzuchtstalls um bis zu 80 000 Tiere eines Geflügelzüchters am Prozessionsweg.
Bild: Enz

An der Spitze der Protestbewegung steht das heimische CDU-Kreistagsmitglied Franz-Josef Buschkamp. Der stellvertretende Landrat wohnt selbst am Händelweg und klagt: „Es stinkt jetzt schon im Westenstadtteil.“ Besonders betroffen seien die nur 350 Meter entfernten Wohngebiete an der Kapellenstraße, im Zuckerort, Händelweg und an der Eschenbachstraße. Der unangenehm süßliche Geruch durch den vorhandenen Geflügelstall sei deutlich wahrnehmbar und werde sich durch eine Erweiterung verstärken, befürchtet Buschkamp.

Weitere Informationen und Stellungnahme des Kreises Warendorf in der Ausgabe vom 22. März.

SOCIAL BOOKMARKS