Jarek Krause regiert im Ahlener Süden
Bild: Korte-Dolenc
Mit dem 512. Schuss holte Jarek Krause den Vogel von der Stange.
Bild: Korte-Dolenc

Unter dem Jubel des Publikums konnte der neue König auf den Schultern seiner Kameraden sitzend die ersten Glückwünsche entgegen nehmen.

Dem Kampf an der Vogelstange war das Abholen des Kaiserpaares Norbert und Ingrid Gosda voraus gegangen. Nachdem der noch amtierende Kaiser und der erste Vorsitzende das Ringen um die Königswürde eröffnet hatten, sicherten sich Ingo Schnittker mit dem 138. Schuss die Krone, Uwe Gollnisch mit dem 162. Schuss den Apfel und Herbert Schweer mit dem 186. Schuss das Zepter des stolzen Adlers.

Vogel hält sich hartnäckig im Kugelfang

Musikalisch begleitet wurde der Kampf an der Vogelstange von der Feuerwehrkapelle Sendenhorst und dem Spielmannszug der Ahlener Feuerwehr, unter deren Klängen zahlreiche Schützenbrüder- und Schwestern in das Festzelt geholt wurden. Nachdem auch die Flügel gefallen waren, war es an Jarek Krause dem Adler mit dem 512. Schuss den Rest zu geben.

So Recht hatte nach dreistündigem Schießen noch keiner auf dem Festplatz mit dem Königsschuss gerechnet, da noch der ganze Rumpf und Stoß des Aars im Kugelfang hing, bevor die neue Majestät zur Vogelstange schritt. Umso größer war die Freude und die Überraschung beim neuen König und den Gästen.

„Sharrons“ sorgen für gute Stimmung

Begleitet von zahlreichen Schützenbrüdern zog der neue König ins Festzelt ein, wo er am Abend dem Publikum als neuer Regent und Nachfolger von Norbert Gosda vorgestellt wurde. Zum Tanz beim letzten Schützenfesttag spielten die „Sharrons“ auf. Seine Mitregentin und die Mitglieder des Hofstaates wird der neue Regent des Bürgerschützenvereins Süden im kommenden Jahr beim Thronfest des Vereins präsentieren.

SOCIAL BOOKMARKS