Jugendliche schlagen und würgen Opfer
Symbolbild: dpa
Die Polizei ermittelt im Falle von zwei Körperverletzungen, die sich am Wochenende in Ahlen ereignet haben.
Symbolbild: dpa

Die Beamten fahnden nach drei Jugendlichen, die am späten Samstagabend zwei 19-Jährige auf der Dolberger Straße in Ahlen attackiert haben. Die Angreifer schlugen, traten und würgten ihre Opfer.

Erst nach Hilferufen lassen Angreifer von Opfern ab

Laut Polizeibericht hatten die Schläger ein türkischstämmiges Erscheinungsbild. Der Vorfall geschah am Samstag gegen 22.30 Uhr im Bereich des Autohauses Mercedes Ostendorf. Als Personen auf die Hilferufe des Ahleners und Beeleners aufmerksam wurden, ließen die drei Jugendlichen von ihren Opfern ab, die leichte Verletzungen erlitten.

Alle Verdächtigen waren circa 1,70 Meter groß, 16 bis 18 Jahre alt und hatten laut Polizeibericht ein türkisches Erscheinungsbild. Die erste Person hatte schwarze lange Haare, die sie zum Zopf zurück gebunden hatte, und trug eine weiße Jacke. Der zweite Schläger hatte lockige schwarze Haare und war mit einer dunkelgrünen Jacke bekleidet. Der dritte Angreifer trug eine schwarz-weiße Jacke. Die Heranwachsenden wurden begleitet von zwei jugendlichen Mädchen.

Plastikflasche durch offenes Fenster geworfen

Zu einer weiteren Körperverletzung kam es laut Polizeibericht am Sonntag gegen 1.05 Uhr auf der Beckumer Straße. Ein 28-jähriger Ahlener wurde leicht verletzt. Der Mann hielt sich in einem Wohnraum auf, als eine Plastikflasche durch das offen stehenden Fenster geworfen wurde.

Daraufhin warf der Ahlener die Flasche zurück und pöbelte die Gruppe von fünf bis sechs Personen an. Anschließend ging er aus dem Haus und stritt sich mit der inzwischen auf über zehn Personen angewachsene Gruppe.

Von hinten geschubst, danach getreten

Als der 28-Jährige sich umdrehte, um ins Haus zurückzukehren, wurde er geschubst. Anschließend traten mehrere Personen auf ihn ein. Als sich die Polizei näherte, flüchteten die Verdächtigen.

Einer der Beteiligten war männlich, deutsch, etwa 1,80 Meter groß, 20 bis 25 Jahre alt, mit schmaler Statur und hellen kurzen Haaren. Bekleidet war der Mann mit einer grünfarbenen Steppjacke.

Die Polizei fragt in beiden Fällen: Wer hat den Angriff beobachtet? Wer kann Angaben zu den Verdächtigen machen? Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/9650, und per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

SOCIAL BOOKMARKS