Kinder haben nun das Sagen
Bild: Aulbur
Das amtierende Kinderprinzenpaar der KG Klein-Köln Nick I. (Fährenkemper) und Pauline I. (Siebert).
Bild: Aulbur

Das Thema der afrikanischen Savanne lockte die Klein-Kölner erstmalig aus dem vertrauten Heimatdorf nach Ahlen in den Hof Münsterland, in dem Kindersitzungspräsident André Kaldewei die fantasievoll kostümierten Kinder begrüßte.

Abschied vom Prinzenpaar Till I. und Hanna I.

Zusammen mit Co-Moderator Pumba (Tom Kocker) hatte er als Rafiki aus „der König der Löwen” buchstäblich das Zepter in der Hand und kündigte zu Anfang Prinz Till I. (Schnückel) und Prinzenmariechen Hanna I. (Wiethaupt) an. Als ehemaliges Kinderprinzenpaar von Vorhelm verabschiedeten sie sich von ihren treuen Untertanen, womit sie nicht nur auf der Bühne Platz für Prinz Nick I. (Fährenkemper) und sein Prinzenmariechen Pauline I. (Siebert) machten.

Mit ihrem Hofstaat erfolgte der Einmarsch, der den Beginn ihrer Regentschaft über die Klein-Kölner markierte. „Ab heute haben wir Kinder hier das Sagen”, stellte seine Tollität Nick I. selbstbewusst klar, sodass selbst der Erwachsenen-Prinz Dennis I. (Leinkenjost) und Prinzenmariechen Annabell I. (Brockhues) um ihre Autorität fürchten mussten.

Besuch aus der Ferne

Hohen Besuch „aus einem ganz weit entfernten Land”, so André Kaldewei, empfing das Kinderprinzenpaar mit den amtierenden Hoheiten Kinderprinzessin Stella I. (Pohlmann) und Kinderprinz Mika I. (Behrndt) aus dem Nachbar-Reich Ahlen. Die waren mit Standartenträgerin Emely Rebbert und dem restlichen Hofstaat angereist, um traditionell den Austausch der Sessionsorden von Ahlen und Vorhelm auszutauschen.

Glanz und Gloria der Vorhelmer wurde durch verschiedene Tanzeinlagen der Kinderkarnevalisten repräsentiert. So begeisterten die „Mininixen” mit einem Gardetanz, woraufhin sie den „Peppinies” als jüngste Karnevalisten die Bühne freimachten.

„King of Pop“ steht wieder auf

Mit der Unterstützung der „Hellbachsterne” kam daraufhin der große Auftritt von Prinzenmariechen Pauline I. Nele Heuser und David Reinke griffen bei ihrer Gesangsdarbietung das „König der Löwen”-Thema auf, während sich der Kinderelferrat unter der Führung von Prinz Nick I. an der Serie „Haus des Geldes” und ihrem Soundtrack mit dem Lied „Bella Ciao” inspirieren ließ. Auf die sieben Weltmeere entführten die Mininixen, die mit einem Showtanz zurückkehrten, bevor Ruben Ulrich tanzend den „King of Pop” wieder auferstehen ließ. Da ließ den „King of Rock’n’ Roll” nicht lange auf sich warten, dessen Geist im Showtanz der Hellbachsterne wiederzufinden war.

SOCIAL BOOKMARKS