LGS-Lied „Kommt nach Ahlen“ ein Ohrwurm
Bild: Jotzeit
Rund 200 Sänger ließen am Sonntag zusammen mit den Westfälischen Nachtigallen das LGS-Lied „Kommt nach Ahlen“ im Bistrozelt erschallen.
Bild: Jotzeit

Eindrucksvoll wurde damit auf der „4. Neuen Ahlener Woche“ der Grundstein für den geplanten Mega-Chor gelegt, der am 4. Mai die Bewertungskommission für die Landesgartenschau 2017 auf dem Ahlener Marktplatz musikalisch verzaubern soll. Der Text nach der bekannten Melodie von „Come together“ saß bei den meisten Sängern auf Anhieb und ließ das Bistrozelt erbeben. Kein Wunder, handelte es sich doch fast durch die Reihe weg um Mitglieder Ahlener Chöre, die am Sonntag über alle Vereinsgrenzen hinweg das Wir-Gefühl unterstrichen.

Refrain: „Kommt nach Ahlen, kommt zur Schau, Kind und Kegel, Mann und Frau! Denn hier an Werse, Olfe und Schacht verzaubert Euch die Blütenpracht.“

„Das ist Gänsehaut-Feeling pur“, schwärmte Andrea Krieter, Vorsitzende der Westfälischen Nachtigallen, am Ende der gut halbstündigen Probe. Sie hofft nun, dass sich noch mehr Ahlener für das Lied sowie die Idee begeistern lassen und im Mega-Chor mitmachen. Und das dürfte kein Problem sein. Denn wie Chorleiterin Ines Schreiner feststellte: „Das Lied ist einfach und schnell zu lernen.“ Und singen könne doch eigentlich jeder.

Ausführlicher Bericht in der Dienstagsausgabe.

SOCIAL BOOKMARKS