Lars Koenig leitet künftig die FBS Ahlen
Der neue Leiter der Familienbildungsstätte Ahlen, Lars Koenig, ist am Montag vorgestellt worden. Das Bild zeigt (v. l.) Dieter van Stephaudt, Lars Loenig und Ursula Pinnekamp. Bild: Rademacher

 „Wir freuen uns, ihn gewonnen zu haben“, sagte Ursula Pinnekamp, Geschäftsführerin des Katholischen Bildungsforums im Kreisdekanat Warendorf als Träger der FBS. Aus einer Reihe guter und qualifizierter Bewerbungen habe sich Lars Koenig empfohlen. „Er bringt gute Voraussetzungen mit, die erfolgreiche Arbeit von Dieter van Stephaudt fortzusetzen.“ Sie betonte noch einmal, dass van Stephaudt auf eigenen Wunsch zum 1. August an die Spitze der FBS Oelde wechsle (das „AT“ berichtete). Ebenso sei sie optimistisch, dass der neue FBS-Leiter in Ahlen, der sich am Montagmorgen dem Team vorgestellt hat, mit neuen Impulsen die Arbeit im Haus weiterentwickle.

Der 41-jährige Koenig, gebürtig aus Dortmund und wohnhaft in Lüdinghausen, hat an der Fachhochschule Münster Diplom-Sozialarbeit studiert und sich zum Betriebswirt im Sozial- und Gesundheitswesen weitergebildet. Seit zwölf Jahren arbeitet er in der Jugendbildungsstätte der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg „Gilwell Sankt Ludger“ in Haltern, seit sieben Jahren ist er dort Pädagogischer Leiter. Dort wird ein breites Seminarprogramm für Kinder und Jugendliche aus dem Münsterland und nördlichen Ruhrgebiet angeboten, von umweltpädagogischen Abenteuertagen bis hin zu Tagen religiöser Orientierung.

SOCIAL BOOKMARKS