Logo Laib und Seele erhält Designpreis
Bild: Voss-Loermann
Grund zur Freude haben Eva und Frank Düchting, denn das Logo für ihr Café Laib und Seele ist mit einem Designpreis in Berlin ausgezeichnet worden.
Bild: Voss-Loermann

in dritter Generation die Vorhelmer mit ihren traditionellen Backwaren verwöhnen und an der Weststraße neben Brot, Brötchen und Kuchen in schickem Ambiente ein Frühstücksangebot sowie Mittagssnacks anbieten. Doch jetzt hat das Ehepaar seinem neuen Geschäft noch ein weiteres Glanzlicht aufgesteckt.

Das in aktuellem Lila-Pink erstrahlende Logo der Ahlener Dependance hat vor kurzem den Red-Dot-Award errungen. Das ist einer der renommiertesten Designpreise, den die Branche zu vergeben habe. Eva und Frank Düchting sind stolz auf die Auszeichnung.

Wie es dazu kam, erzählt die Café-Besitzerin so: „Die Idee zum Namen Laib und Seele hatten wir selbst. Wie der Namenszug dann aussehen sollte, das haben wir einer Freundin überlassen, die in Münster am Hafen eine Werbeagentur betreibt.“ Cyclos-Design heißt die Firma von Jutta Schnieders. Sie kreierte den Schriftzug in den knalligen Farben, der seit der Eröffnung von Laib und Seele am 28. September 2010 vor und in dem Café für die Pause zwischendurch wirbt.

Vor kurzem wurde der Red-Dot-Award, oft auch als „Branchen-Oscar“ bezeichnet, in Berlin verliehen. Frank Düchting war mit von der Partie. In zahlreichen Kategorien gab es den roten Punkt für herausragendes Design. Und Cyclos-Design aus Münster gewann die begehrte Auszeichnung noch für weitere Designs.

 Zur Freude von Eva und Frank Düchting ist jetzt auch ihr Logo von Laib und Seele preisgekrönt, und es zeigt den beiden umtriebigen Geschäftsleuten, dass sie es genau richtig gemacht haben mit ihrem neuen Café in Ahlen.

SOCIAL BOOKMARKS