Märchen aus 1001 Nacht in der Langst
Das Theater Wundertüte verzaubert am Sonntag ab 16 Uhr im Ahlener Stadtwald Langst Jung und Alt mit Märchen aus 1001 Nacht.

Ab 16 Uhr erwartet die Besucher das Theater Wundertüte mit dem Stück „Kein Schleier kann verbergen, welcher Zauber ist gescheh’n, 1001 Nacht – das Feuer ist entfacht !?“. Die Akteure bieten seit mehr als 25 Jahren Musik- und Theaterstücke für Kinder an. Nach der Kinderlieder-Revue und der aktuellen Produktion „Grimms Märchen – leicht gekürzt“ gibt es nun die neue Produktion „Märchen aus 1001 Nacht“. Aus der Feder des Schwerter Autors Frank Helling entstand ein zauberhaftes Abenteuer, das in die wundervolle Welt des Orients entführt.

Zum Inhalt: Der mächtige Kalif ist schlecht gelaunt. Er kann nicht schlafen, ist streitsüchtig und traut keinem. Nicht einmal der kleine Muck kann ihn noch zum Lachen bringen. Die schöne Scheherazade aber erzählt ihm ein Märchen, das so spannend ist, dass er unbedingt noch weitere Geschichten hören will. So erzählt sie von Ali Baba und den 40 Räubern, von Aladdin und seiner Wunderlampe, von Sindbad, dem Seefahrer, und anderen wundersamen Gestalten aus der Märchenwelt des Orients. Mit viel List, Geschick und Fantasie vertreibt Scheherazade die schlechte Laune des Kalifen.

SOCIAL BOOKMARKS