Märchenhafter Tag für Prinz Christian I.
Bild: Enz
Als Piraten eroberten die Schwarz-Gelben Funken beim Rosenmontagszug die Straßen der Ahlener Innenstadt.
Bild: Enz

Der Obernarr wartet am Wetterweg/Schachtstraße sichtlich vergnügt auf den närrischen Lindwurm. Von hier aus wird er sich den 30 Mottowagen, 15 Fußgruppen und sieben Musikkapellen mit seinem Prinzenwagen anschließen. Oder anders: Er folgt als krönender Abschluss den 750 Aktiven im Rosenmontagszug.

Während Christian I. dem Start entgegenfiebert, zieht er eine positive Bilanz seiner bisherigen Jeckenregentschaft. Nebenbei führt er Gespräche mit den Untertanen, während Volker Engeland und sein Team auf dem Dr.-Paul-Rosenbaum-Platz sich mühen, die Gruppen auf den Zugweg zu bringen. „Wenn die ersten Motoren angelassen werden, dann geht es ganz flott“, weiß der Zugleiter.

Und während vor dem Mottowagen der „Nett-un-Oerndlik“-Garde der einzylindrige Lanz Bulldog noch vorgeglüht wird, stehen die bunt kostümierten Jecken am Zugweg dem in Nichts nach. Gegen die auch trotz Sonnenschein nicht wegzudiskutierende Kälte helfen Hochprozentiger – auf den Wagen übrigens ein Tabu – und Kaffee gleichermaßen. Dazu leckere Berliner oder ein heißes Würstchen: Wo auch immer der Zug durch die Straßen geht, die Stimmung ist prima.

Mehr zum Rosenmontagszug finden Sie in der Ausgabe des „Ahlener Tageblatts“ vom 21. Februar.

SOCIAL BOOKMARKS