Mobilität: Umfrage am Ahlener Bahnhof
Knotenpunkt für Bus und Bahn: Erheblich ist die Bedeutung des Bahnhofs für die Mobilität in Ahlen. Die Stadt Ahlen befragt am Mittwoch, 15. Januar 2020, Besucher und Nutzer.

Interviewer des Büros „NTS Ingenieurgesellschaft“ möchten von den Reisenden erfahren, mit welchen Verkehrsmitteln sie den Bahnhof erreichen und wohin sie mit Bahn, Bus oder Taxi weiterfahren beziehungsweise zu Fuß den Weg fortsetzen.

Zusammensetzung der Nutzer soll herausgefunden werden

Mit der Umfrage soll auch herausgefunden werden, wie sich die Nutzer des Parkplatzes zusammensetzen. „Sind es überwiegend Auspendler, die auf die Bahn umsteigen, oder stellen ihr Auto dort Beschäftigte ab, die in der Stadt arbeiten?“, fragt Stadtplanerin Angelika Schöning.

Die Rolle des für den öffentlichen Nahverkehr wichtigen Ahlener Bahnhofs will die Stadt mittelfristig stärken. Für Schöning ist er „ein Drehkreuz des Verkehrs und damit wichtiger Ankerpunkt für alle Formen der Mobilität“.

Einfluss auf städtebauliche Rahmenplanung

Die Umfrage soll der Ermittlung von Daten dienen, um das Mobilitätsangebot am Bahnhof zu verbessern. Einfließen sollen sie in eine städtebauliche Rahmenplanung, die die Stadt Ahlen für das Bahnhofsumfeld schaffen will. Die Interviewer tragen von der Stadt Ahlen ausgestellte Ausweise.

SOCIAL BOOKMARKS