Musik, Theater und jede Menge Spaß
Die Organisatoren haben ein abwechslungsreiches Sommerprogramm ausgearbeitet: Das Bild zeigt (v.l.) Christoph Wessels, Elke Kreutzer, Andreas Scheffer, Carlo Pinnschmidt, Cristina Loi, Benedikt Ruhmöller und Gaby Klumpp. Bild: Hübl

 „Egal, ob klein oder groß, jung oder alt – es ist für jeden Geschmack etwas dabei„, sagte die Kultur-Gruppenleiterin.

 Das Sommerprogramm startet mit dem Gourmetmarkt vom 6. bis 8. Juni. An diesem Wochenende verwandelt sich das Werseufer mit seinen teilweise überdachten 850 Tischplätzen zum größten Open-Air-Restaurant im Kreis Warendorf. Ein fester Bestandteil des Sommerprogramms ist das Fest der Kulturen „Ahlen zeigt Flagge“. Am 14. Juni lädt das Paritätische Zentrum in die Zeppelinstraße ein. Dort erwartet die Besucher ab 12 Uhr eine Mischung von musikalischen, künstlerischen und sportliche Darbietungen sowie ein Kickerturnier, eine Klettwand, Bungee-Running und eine Hüpfburg.

„Das Stadtfest wird zum Kulturfestival im besten Sinne“, verspricht Loi. „Tagsüber ist es ein Kinder- und Familienfest, abends und nachts kommen Rock- und Pop-Fans auf ihre Kosten.“ Vom 27. bis 29 Juni wird unter dem Motto „Lasst uns tanzen – bei Tag und bei Nacht“ im Zentrum gefeiert. Erstmals ist es den Organisatoren gelungen, an beiden Abenden namhafte Künstler zu verpflichten. Auf zwei Bühnen treten Ikonen der deutschen Rock- und Popmusik, Stars der deutschen Nachwuchsszene, kultige Rockstars aus London und natürlich lokale Größen auf. Bereits am Donnerstag, 26. Juni, ist auf dem Marktplatz Public Viewing angesagt. Ab 16 Uhr öffnet die Fan-Meile, das Spiel beginnt um 18 Uhr.

Am 5. Juli rockt Tönnishäuschen, bis die Schwarte kracht. Ab 17 Uhr startet das Festival an der alten Schule. Falls an diesem Tag die deutsche Nationalmannschaft spielt, wird das Spiel auf jeden Fall übertragen. Die Sommerprogrammreihe Tralla City startet am 11. Juli. An fünf Freitagabenden wird Musik und Straßentheater geboten. Das Musikprogramm mit „The Silvrettes“, „Purple Schulz & Schrader“ und der Band „Push Up“ wird von den belgischen Straßentheater-Gruppen „Compagnie du Mirandor“ und „Collectif Malunés“ eingerahmt. Das Bürgerzentrum Schuhfabrik hat seine Veranstaltungen unter das Motto „Sommer-Fernweh“ gestellt. Drei Konzerte und drei Open-Air-Kinovorführungen stehen zwischen dem 19. Juli und 13. September auf dem Programm. Der Pöttkes- und Töttkesmarkt (13. und 14. September) und das Stadtteilfest Ost (20. September) runden das Sommerprogramm ab.

SOCIAL BOOKMARKS