Mutmaßlicher Schütze stellte sich
Max Lametz
Der Einsatz am Sonntag erregte viel Aufsehen.
Max Lametz

Der 18-jährige Ahlener, der im Verdacht steht, am Sonntagabend auf einen Pkw geschossen zu haben (wir berichteten), befindet sich auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster in Untersuchungshaft. Der Heranwachsende stellte sich am Dienstag in Begleitung eines Rechtsanwalts der Polizei, wie die Ermittler jetzt bekanntgaben.

Er habe sein Aussageverweigerungsrecht genutzt und gegenüber dem Vernehmungsbeamten keine Angaben zum Motiv gemacht. Der Verbleib der Tatwaffe ist noch ungeklärt. Der Ahlener wurde vorläufig festgenommen und am Mittwochmittag einer Richterin am Amtsgericht Ahlen vorgeführt. Diese erließ für den 18-Jährigen antragsgemäß Untersuchungshaft.

von Christian Wolff

SOCIAL BOOKMARKS
Ralf Ewers
Großeinsatz im Ahlener Osten am 28. Juni 2020
Ralf Ewers
Max Lametz
Großeinsatz im Ahlener Osten am 28. Juni 2020
Max Lametz
Ralf Ewers
Großeinsatz im Ahlener Osten am 28. Juni 2020
Ralf Ewers
Max Lametz
Großeinsatz im Ahlener Osten am 28. Juni 2020
Max Lametz
Max Lametz
Großeinsatz im Ahlener Osten am 28. Juni 2020
Max Lametz
Max Lametz
Großeinsatz im Ahlener Osten am 28. Juni 2020
Max Lametz
Ralf Ewers
Großeinsatz im Ahlener Osten am 28. Juni 2020
Ralf Ewers
Max Lametz
Großeinsatz im Ahlener Osten am 28. Juni 2020
Max Lametz
Ralf Ewers
Großeinsatz im Ahlener Osten am 28. Juni 2020
Ralf Ewers
Ralf Ewers
Großeinsatz im Ahlener Osten am 28. Juni 2020
Ralf Ewers
Ralf Ewers
Großeinsatz im Ahlener Osten am 28. Juni 2020
Ralf Ewers
Ralf Ewers
Großeinsatz im Ahlener Osten am 28. Juni 2020
Ralf Ewers
Ralf Ewers
Großeinsatz im Ahlener Osten am 28. Juni 2020
Ralf Ewers
Ralf Ewers
Großeinsatz im Ahlener Osten am 28. Juni 2020
Ralf Ewers