NAW mit Rekordergebnis: 8500 Besucher
Bilder: Detlef Peter Jotzeit
Der Vorhelmer Gewerbeverein zeigt Flagge auf der achten Neuen Ahlener Woche (NAW). Ihr Debüt ist gelungen, einer Wiederkehr steht nichts im Weg – mit noch mehr Vorhelmern.
Bilder: Detlef Peter Jotzeit

Im Vergleich zum Jahr 2017 (knapp 8000) sei das eine leichte Steigerung, so der WFG-Chef.

Drei Tage lang hat die Messe Menschen aus nah und fern auf den Dr.-Paul-Rosenbaum-Platz gelockt. Nur am Freitag sind die Gänge in den Zelten etwas leerer. Umso mehr strömen die Besucher am Samstag und Sonntag herbei.

Voll bepackt verlässt so mancher die NAW. An den Ständen gibt es nicht nur Informationen, sondern auch Tragetaschen aus Stoff, Plastikeimer, Fliegenklatschen, süßes Naschwerk, Kugelschreiber oder bunte Plastik-Papageien. Gerne gekostet werden schmackhafte Kaffeesorten, zum Teil aus Hightech-Automaten. Mal zum Nulltarif, mal als Spende für einen guten Zweck.

Unterhaltungsprogramm begeistert

Begeistert vom Unterhaltungsprogramm ist Nadine Berghoff, die mit ihren Kindern Aaron (3) und Moritz (11) am Sonntag über das Gelände schlendert. „Vielfältige Angebote, alles toll“, sagt sie, während die Kinder an den Melk-Stand der Landwirte drängen.

Das freut nicht zuletzt Ludger Schulze-Horsel. „Wir bringen die Landwirtschaft in die Stadt und wollen hautnah zeigen, was wir tun“, sagt der stellvertretende Ortslandwirt von Ahlen. Es sei festzustellen, dass es starke Informationsdefizite gebe, erklärt er und ergänzt: „Diese Lücken wollen wir mit unseren Ständen schließen.“ Nach der gelungenen Premiere, zuvor waren die Landwirte nicht auf der NAW vertreten, ist er sich sicher, dass in zwei Jahren alle wieder mit dabei sind.

Vorhelmer wagen das Experiment

Das gilt auch für den Zusammenschluss von zwölf Gewerbetreibenden aus Vorhelm zu. „Wir haben das Experiment gewagt. Schließlich gibt es bei uns nicht nur Edeka und Co.“, unterstreicht Cheforganisator Guido Keil. Der Gewerbeverein habe allein 54 Mitglieder. „Die NAW bietet uns die Möglichkeit, zu zeigen, was wir können“, sagt er. Für ihn steht fest: „In zwei Jahren sind wir wieder dabei – mit noch mehr Vorhelmern.“

Schulterschluss der Werbegemeinschaft

Schulterschluss demonstriert die Werbegemeinschaft Ahlen mit ihrem Stand. Die rührigen Kaufleute informieren über Aktionen und bieten Produkte mit Rabatten an. „Gemeinsam sind wir stark“, sagt Herrenausstatter Uwe Lieftüchter. Eine Neuauflage des Gemeinschaftsstands sei geplant.

Spektakuläre BMX-Show lässt Atem stocken

Atemberaubende Kunststücke zeigt am Samstag und Sonntag der Ahlener Matthias Dettki auf dem Dr.-Paul-Rosenbaum-Platz.
Salto auf dem Dr.-Paul-Rosenbaum-Platz: Den Besuchern der achten Neuen Ahlener Woche (NAW) stockt der Atem, als Matthias Dettki (22) mit seinem kleinen BMX-Rad gut 50 Meter Anlauf nimmt und in die Pedalen tritt. Auf einer Rampe katapultiert er sich in die Höhe und macht einen wagemutigen Überschlag. Matthias landet sicher auf dem Asphalt, Applaus brandet auf.

Stürze sind Berufsrisiko

Schon vor zwei Jahren begeisterte der junge Ahlener mit seiner spektakulären Show die Messebesucher. In diesem Jahr hat er mit seinen Saltos noch eins draufgesetzt. Der Helm ist bei seinen Sprüngen Pflicht, kleinere Stürze sind einkalkuliert. „Das ist halt das Berufsrisiko“, sagt er und schmunzelt. Seit zwölf Jahren begeistert er sich für den BMX-Sport, Knochenbrüche (Hand und Bein) haben ihm den Spaß nicht verdorben. Mehr noch: Dettki nimmt im Juni nicht nur an der Weltmeisterschaft „Snipes BMX Worlds Cologne“ in Köln teil, sondern ist auch Mitorganisator.

Leckereien vom Starkoch

Nicht ganz so spektakulär und mit weniger Nervenkitzel verbunden ist am Samstag die Show von Starkoch Marco Zingone, der am Herd im Messezelt Penzberg kulinarische Köstlichkeiten zaubert. Der „The Taste“-Gewinner aus dem Jahr 2016 blickt auf eine 30-jährige Profikoch-Karriere zurück. Am Promedia-Stand kredenzt er nicht nur exotischen Fruchtsalat mit Garnelen, Kokos uns Wasabi-Nuss, sondern auch raffinierte Spinatgnocchi mit Trüffelschaum und Wachteleiern sowie als Dessert Salz-Karamell mit Schokoladenkuchen, schwarzer Olive und Johannisbeeren. Zingone ist ein Publikumsmagnet und den Besuchern schmeckt’s.

Ausführlicher Bericht in der „AT“-Ausgabe vom 8. April 2019.

SOCIAL BOOKMARKS