NRW-Radtour macht  auf Marktplatz Station
Bild: Otto

Für gut 45 Minuten haben die Teilnehmer der NRW-Radtor 2011  Rast auf dem Marktplatz der Wersestadt gemacht, sind von Bürgermeister Benedikt Ruhmöller und WfG-Mitarbeiter Wilfried Kuhn begrüßt worden.

Bild: Otto

Vom 21. bis 24. Juli haben die Radler bei teils strömenden Regen gut 260 Kilometer in Angriff genommen und hierbei vor allem das Münsterland im wahrsten Sinne „erfahren“. Zu den Zielorten gehörten Naturschutz- und Kulturprojekte wie der Historische Schienenverkehr Wesel, das Schloss Raesfeld, das Westfälische Glockenmuseum in Gescher, die Freilichtbühne in Billerbeck und das Künstlerdorf Schöppingen. Die ehemalige Püttstadt diente Sonntag als „Versorgungsstopp“, bei dem die „Devils“-Chearleader von Rot-Weiß Ahlen eine Kostprobe ihres Könnens zeigten. Angeführt von 18 Polizeikrädern wurde dann die letzte Etappe in Angriff genommen.

SOCIAL BOOKMARKS