Politiker für den Erhalt der Westfalenkaserne 
Die Westfalenkaserne in Ahlen mit ihren überzeugenden Standortvorteilen müsse bestehen bleiben, fordern der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Reinhold Sendker (l.) und Landrat Dr. Olaf Gericke in einem Schreiben an den Bundesverteidigungsminister.

In einem gemeinsamen Schreiben an Bundesverteidigungsminister Dr. Thomas de Maizière verweisen sie auf die hervorragende Infrastruktur und die über 50-jährige Geschichte Ahlens als Garnisonsstadt. Auch die verkehrsgünstige Lage am Rande des Ruhrgebietes mit einem Einzugsgebiet von über 14 Millionen Menschen spräche für Ahlen als Kasernenstandort. Hintergrund des Schreibens ist die Umsetzung der Wehrreform und die Schaffung einer Freiwilligenarmee. In diesem Zusammenhang soll im Oktober über die Zukunft der Bundeswehrstandorte entschieden werden.

Lesen Sie mehr über die Pläne der Politiker in der Dienstagausgabe der Ahlener Ausgabe der Glocke.

SOCIAL BOOKMARKS