Prozess wegen Vergewaltigung zieht sich hin
Bild: dpa
Das Verfahren am Landgericht Münster wegen Vergewaltigung gegen zwei Männer aus Ahlen gerät weiter ins Stocken.
Bild: dpa

Grund war ein erneuter Befangenheitsantrag gegen die beiden Berufsrichter der Kammer, den diesmal der Verteidiger des älteren Angeklagten stellte. Zuvor hatte der Vorsitzende die Ablehnung des Befangenheitsantrags aus der Vorwoche verkündet.

Ein dreiköpfiges Richtergremium sei zu dem Ergebnis gekommen, dass eine Befangenheit der beiden Richter nicht vorliege, hieß es in der Begründung. Doch bevor der Vorsitzende den Prozess fortsetzen konnte, lag der erneute Befangenheitsantrag auf dem Tisch. Nun wird wiederum eine unabhängige Kammer darüber entscheiden.

Da das Verfahren weiter ins Stocken gerät, hat die Kammer neben dem Termin am 15. Juli drei weitere bis Ende August angesetzt. Bis dahin bleiben die beiden Beschuldigten weiter in Untersuchungshaft.

SOCIAL BOOKMARKS