Radtour zu städtischen Projekten
Ein pralles Programm bieten (v. l.) Stadtbaurat Andreas Mentz, Stadtplaner Christian Kruthoff, Stadtplanerin Angelika Schöning und Fachbereichsleiter Markus Gantefort in Ahlen an.

Stadtbaurat Andreas Mentz verspricht allen Teilnehmern „ein tolles Programm, bei dem umfangreich und differenziert ablesbar sein wird, was in der Stadt passiert“.

Die viereinhalbstündige Radtour startet um 11 Uhr am Schöneberger Platz. Die Projekte liegen innerhalb der drei Fördergebiete, in denen die Stadt Ahlen derzeit von der Landes- und Bundesunterstützung profitiert: Innenstadt, Süden und Südosten. Am Marktplatz und im JuK-Haus sind über die Radtour hinaus feste Stationen eingerichtet, an denen sich die Besucher je zwei Stunden lang über die aktuellen Sachstände informieren können.

Wenn die Baumaßnahmen manchmal auch zu Beschwernissen führten, „so erhöhen sie doch am Ende die Lebensqualität“, ist Mentz sicher.

„Richtig dicke Baustellen“ verspricht auf der Radtour Stadtplaner Christian Kruthoff. Nicht nur im „Schnelldurchlauf“ würden die Stationen angeschaut, sondern ausführlich und mit viel Zeit für Fragen und Antworten.

Erstmals könne ein Blick in das JuK-Haus am Burbecksort geworfen werden, das derzeit zu einem Quartierszentrum für alle Generationen umgebaut wird, so Kruthoff.

Nicht unweit gelegen ist der Erlengrundpark am Richterbach. Nach intensiver Bürgerbeteiligung, die für sämtliche Projekte der Städtebauförderung gilt, bekommt das Naherholungsgebiet im Ahlener Süden ein vollkommen neues Gesicht.

Altbekannte Förderprojekte, an denen auch heute noch immer viel geschieht, stehen ebenso auf dem Tourplan, wie der Abstecher zur Zeche zeigt.

Wem es an der Zeit oder an der Bereitschaft zu einer längeren Radtour fehlt, der kann alle Stationen auch direkt aufsuchen und an den Führungen teilnehmen. Ein ungefährer Zeitplan soll dafür sorgen, dass die Radler ohne Hektik ihre Zwischenziele erreichen und Hinzukommende nichts verpassen.

Schlusspunkt ist am kommenden Samstag, 5. Mai, um 15.30 Uhr wieder der Schöneberger Platz, wo bis in den Nachmittag zahlreiche Aktionen am Infostand von „PedAhlen“ für das Radverkehrskonzept der Stadt Ahlen werben.

SOCIAL BOOKMARKS