SPD Ahlen vertraut Ulla Woltering
Bild: Wittmann
Volle Stimmenzahl bei der Nominierung von Ulla Woltering als Bürgermeisterkandidatin der Ahlener SPD: Glückwünsche und einen roten Blumenstrauß überreichte der Ahlener SPD-Stadtverbandsvorsitzende Steven Scholle (l.) an SPD-Bürgermeisterkandidatin Ulla Woltering. Reichlich Applaus gab es von Gabriele Duhme (r.) und den Delegierten.
Bild: Wittmann
Damit stehen die Sozialdemokraten wie ein Mann geschlossen hinter der Frau, die als erste weibliche Bewerberin den Chefsessel im Rathaus erobern will. „Ich bin gerne eure Kandidaten“, sagte Ulla Woltering am Samstag in der ehemaligen Lohnhalle der Zeche Westfalen nach der Bekanntgabe des Ergebnisses. Obwohl Ulla Woltering aus Telgte (seit 1993 Mitglied der SPD und im Ahlener Rathaus Fachbereichsleiterin für Jugend und Soziales) von ihrer eigenen Partei noch nicht nominiert gewesen war (nur die Grünen und die Linken hatten sie als Bürgermeisterkandidatin aufgestellt), war sie bereits fleißig unterwegs und hat schon an die 30 Wahlkampftermine hinter sich. Die Werbekampagne wird von dem Leitsatz geprägt „Mit mir. Mit Herz. Mit Ahlen.“ Eine flammende Rede hielt Horst Jaunich, Ehrenbürger und ehemaliger Bürgermeister von Ahlen, die ihm stehende Ovationen einbrachte: „Von heute an gilt die Parole: Ärmel hochgekrempelt, Schippe drauf und dann feiern wir gemeinsam mit Ulla den Sieg!“

SOCIAL BOOKMARKS