Schützen haben keine Nachwuchssorgen
Bild: Junker
Neuwahlen standen beim Schützenverein Dolberg auf dem Programm. Das Bild zeigt (v. l.) Reinhold Kramer (Fahnenoffizier), Norbert Penger (Schriftführer), Bernhard Brehe (2. Vorsitzender), Martin Schröer (stellvertretender Fähnrich), Markus Brehe (stellvertretender Adjutant), Norbert Droste (Adjutant), Hans Droste (Vorsitzender) und Heinrich Nettebrock (ehemaliger Adjutant).
Bild: Junker

Eine zweite Amtszeit als zweiter Vorsitzender übernimmt Bernhard Brehe. Genauso bleibt Schriftführer Norbert Penger im Amt. Die Position des Adjutanten Heinrich Nettebrock übernimmt Norbert Droste. Sein Stellvertreter ist Markus Brehe. Wiedergewählt als Kommandeur der Schützenkompanie wurde Ludger Markenbeck. Fahnenoffizier ist Reinhold Kramer. Stellvertretender Fähnerich und stellvertretender Fahnenoffizier sind Martin Schröer und Michael Griese. Franz-Josef Echtermann prüft zukünftig die Kasse. Alle wurden einstimmig gewählt.

„Über die Zukunft unseres Vereins mache ich mir keine Sorgen“, erklärte Vorsitzender Hans Droste im Hinblick auf die Mitgliederentwicklung. 13 neue Schützen seien eingetreten. Insgesamt hat der 1695 gegründete Schützenverein 693 Mitglieder. 1995 wurde das 500. Mitglied begrüßt, 2007 waren 630 Schützen im Verein gemeldet. Dennoch macht auch der demografische Wandel nicht halt vor den Schützen. 155 Mitglieder sind 65 Jahre oder älter. Droste freute sich trotzdem über die guten Mitgliederzahlen. „So kann die Kurve weiter nach oben gehen“, sagte der Vorsitzende.

In die Mehrzweckhalle möchte der Verein weiter investieren. Es sollen Teile des Filzbodens erneuert sowie der Thron verschönert werden. Das neue Vereinslokal für die nächsten zwei Jahre ist die Gaststätte Füchtemann.

Die einzelnen Kompanien blickten auf ein ereignisreiches Schützenjahr zurück. Höhepunkt war das Schützenfest. „Es ist toll, dass wir so viele Schützen dazu bewegen können, den Vogel von der Stange zu holen“, so Droste.

Im kommenden Jahr findet das Schützenfest auf dem Schulhof der Lambertischule vom 9. bis zum 11. Mai statt. Für die Unterhaltung sorgt am Donnerstag die Band „Ambiente“. Am Samstag bitten die Musiker von „Oparolis“ zum Tanz.

Noch in diesem Jahr veranstaltet der Verein einen Seniorennachmittag bei Füchtemann am 9. Dezember ab 15 Uhr.

SOCIAL BOOKMARKS