Spaß an der Bewegung im Berliner Park
Bild: Knöpker
Wahlweise 1,8 Kilometer für die Kinder und Jugendliche oder 5,4 Kilometer für die Erwachsenen konnten die Läufer im Berliner Park in Ahlen absolvieren. Dabei kam es nicht auf Bestzeiten an, allein der Spaß an der Bewegung zählte.
Bild: Knöpker

Termin und Ort waren gut gewählt: 3. Oktober – Tag der Wiedervereinigung im Berliner Park. Es hätten zwar noch viele Teilnehmer mehr sein können, doch mit der Auftaktaktion waren die Veranstalter zufrieden: das Wetter stimmte, die Angebote auch.

Moderiert von Manfred Kreutz gab es den ganzen Tag über Angebote für die Gesundheit. Den Auftakt machten die Kinder mit einem 1,8 Kilometer Lauf – einmal durch den Park. Damit die Muskeln locker wurden, wurde ein Aufwärm-Training vorangestellt. Anschließend folgten die Erwachsenen, die auf eine 5,4 Kilometer lange Strecke geschickt wurden. Ob als Läufer, Walker oder mit dem Rollator, spielte keine Rolle. Der Spaß an der Bewegung war Trumpf.

Am Nachmittag hatten die Teilnehmer Gelegenheit, auf einem Parcours das Segway-Fahren auszuprobieren. Die Kinder tobten sich auf der Hüpfburg aus, und das Spielmobil der Stadt lud zum Schminken und Ausprobieren seiner Angebote ein. Bestaunt und beklatscht wurden die Auftritte der Cheerleader von Rot-Weiß Ahlen. Insbesondere bei den Vorführungen der Älteren stockte so manchem Besucher der Atem bei den Hebefiguren, bei denen die Tänzerinnen aus luftiger Höhe in die Arme ihrer Gruppenmitglieder fielen. 

 „Der Gesundheitstag ist auf jeden Fall eine Wiederholung wert“, zog Bäderchef Thomas Schliewe am Abend Bilanz. Dem konnte sich Manfred Kreutz nur anschließen.

Ausführlicher Bericht in der „AT“-Ausgabe vom 5. Oktober.

SOCIAL BOOKMARKS