Sportlerehrung  soll aufgewertet werden
Bild: Archiv
Ein anderes Format für die Sportlerehrung plant die Stadt Ahlen ab dem Jahr 2019. Das Bild zeigt eine der ausgezeichneten Gruppen beim Ehrentag im Juni 2017.
Bild: Archiv

Fachbereichsleiter Christoph Wessels erläuterte, dass eine Arbeitsgruppe (AG), der Mitglieder des Gremiums angehörten, die Modifizierungen zusammengetragen habe. Gerade die Ehrung der Erwachsenen soll ein anderes Format bekommen, ergänzte Martin Hummels, weg von „der Massenverteilung von Urkunden“. Der Vorsitzende des Stadtsportverbandes habe es sogar schon erlebt, dass Ausgezeichnete die Veranstaltung verließen, sobald sie ihre Urkunden empfangen hätten. „Wie können wir den Abend aufwerten?“, habe die Frage gelautet. „Wir brauchen eine Dramaturgie, einen Spannungsbogen.“

Die AG habe sich den Ablauf ähnlicher Veranstaltungen in Nachbarkommunen angesehen. „In Ennigerloh ist die Sportlerehrung ein Jahreshöhepunkt für die gesamte Stadt“, berichtete Hummels. Und den will die Stadt Ahlen jetzt mit den weiteren Kategorien ebenfalls setzen. Während die Auszeichnungen des besten Sportlers, der besten Sportlerin und der Mannschaft des Jahres für sich sprechen, erläuterten Hummels und Wessels, was es mit „Mein Vorbild im Verein“ auf sich hat: Ehrenamtliche, zu denen etwa B- und C-Jugendliche aufblicken, sollen in den Fokus gerückt werden. Die Stadt habe dabei ein Vorschlagsrecht. Die Auswahl der zur Abstimmung vorgesehenen Personen legt eine fünfköpfige Jury fest. Über Listen im Internet kann die Öffentlichkeit dann ihr Votum abgeben. Die Gewinner werden während der Sportlerehrung bekanntgegeben und ausgezeichnet.

„Dies wird ein besonderer Punkt während des Ehrungsabends“, sagte Hummels. 2019 sollen die Änderungen zum Tragen kommen. Offen ist der Rahmen. „Im Jahr 2019 feiern zwei herausragende Ahlener Vereine ihr 100-jähriges Bestehen“, sagte Wessels und verwies auf DJK Vorwärts und Turnvereinigung Ahlen. Kooperationen seien denkbare Modelle. Neu ist laut Vorlage ebenfalls, dass in der Erwachsenenkategorie erst ab Landesmeisterschaften geehrt wird. Zuvor wurden auch Bezirksmeister ausgezeichnet.

Die Ehrungen im Schülerbereich werden wie gewohnt mit einem Kinonachmittag verbunden. Dabei werden neuerdings auch Stadtmeister gewürdigt. Damit die Modifizierung zum Tragen käme, müssten die Sportförderrichtlinien geändert werden, sagte Wessels. Darüber bestimme der Rat.

SOCIAL BOOKMARKS