Stopp-Schild soll Autofahrer bremsen
Die Alte Beckumer Straße (r.) soll Stopp-Straße werden. dadurch erhofft sich die Stadt eine Erhöhung der Verkehrssicherheit insbesondere für die Schulkinder. Bild: Junker

Das hat Bernd Döding, Leiter der Ahlener Umweltbetriebe, am Donnerstagnachmittag dem Bauausschuss mitgeteilt. Nach mehreren Unfällen hatte die CDU Ost Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit beantragt.

 Noch kurz nach dem Rückschnitt von Büschen im Sichtbereich der Einmündung war es zu einem Unfall gekommen. Ein 13-jähriges Mädchen war unter einen Lkw geraten. Von unhaltbaren Zuständen, die künftig hoffentlich verhindert würden, berichtete Vorsitzender Ralf Marciniak. Dies seien Kraftfahrer, die mit dem Handy am Ohr einfach abbiegten oder die Alte Beckumer Straße mit einer Rennstrecke verwechselten.

Döding warnte indes: „Überschätzen Sie die Wirkung von Schildern nicht.“

SOCIAL BOOKMARKS