Takko-Discounter sucht neue Bleibe
Bild: Lange
Zum 15. Dezember schließt der Textildiscounter Takko seine Filiale an der Oststraße in Ahlen.
Bild: Lange

„Bereits seit 2004 sind wir mit unserer Takko-Fashion-Filiale in Ahlen zu finden“, teilt die Sprecherin schriftlich mit. „Wir fühlen uns dem Standort Ahlen und unseren Kunden vor Ort sehr verbunden, die unsere Filiale gut angenommen haben.“ Dennoch habe man sich dazu entschlossen, zum 15. Dezember den angemieteten Standort an der Oststraße 17 zunächst aufzugeben.

„Das Standortumfeld entspricht nicht mehr hinreichend unseren Vorstellungen“, begründet die Sprecherin. Derzeit sei der Konzern auf der Suche nach einer geeigneten Immobilie als Ersatz.

Laut Auskunft auf der Internetseite von Takko betreibt der Discounter in 17 Ländern knapp 1900 Filialen mit fast 18.000 Mitarbeitern. Gegründet wurde Takko im Jahr 1982 durch die Hettlage Gruppe in Telgte. Im Jahr 2000 startete der internationale Verkauf zunächst in Österreich, drei Jahre später in den Niederlanden, Tschechien und Slowenien. Weitere Länder, in denen Takko Filialen betreibt, sind Ungarn, Slowakei, Rumänien, Schweiz, Polen, Kroatien, Estland, Litauen, Italien, Serbien und seit diesem Jahr auch Frankreich.

SOCIAL BOOKMARKS