Tief im Westen wird Pfarrfest gefeiert
Bild: Knöpker
„Die glorrreichen 7“  machen mit beim Sommer-Serenaden-Fest der Kirchorte St. Bartholomäus. Das Bild zeigt (v. l.) Tabea Sinnreich auf  Anoki , Martin Göcke, Stadtpfarrer Dr.Ludger Kaulig, Michael Sinnreich, Lena Dahrendorf, Julia Deutmeyer und Celin Rogner auf  Donner.
Bild: Knöpker

Nicht nur die Kostüme fielen ins Auge, zwei Pferde mit Reiterinnen grasten friedlich auf der Wiese im Garten des Pastoralbüros im Schatten der St.-Marien-Kirche und zogen die Blicke auf sich. Dort findet am Samstag ab 14 Uhr ein Fest für die ganze Familie statt. Getreu dem Motto konnte die Showgruppe „Horses in flames“ aus Beckum für zwei Auftritte ab 14.15 Uhr und gegen 16 Uhr gewonnen werden.

Lasso- und Hufeisen-Werfen

Alle Gemeindemitglieder der Kirchorte sind zu dem bunten Familienfest eingeladen. Die Reiterinnen werden mit Fackeln ausgestattet ihre Runden drehen und über eine Holzplatte mit Luftballons geführt, ohne in Panik zu geraten. Lasso-Werfen und Hufeisen-Werfen sind zwei Disziplinen, bei denen alle Gemeindemitglieder und Besucher mitmachen können. Kostümierungen entsprechend dem Western-Motto sind erwünscht, die besten werden prämiert. Kaffee und Kuchen, Gegrilltes, warme und kalte Getränke lassen keine Wünsche offen. Wer sich mit Kuchen- oder Salatspenden beteiligen möchte, kann sie ab 13 Uhr in der Begegnungsstätte St. Marien abgeben. Ab 17 Uhr lädt Pfarrer Dr. Ludger Kaulig zur Open-Air-Messe auf dem Vorplatz des Pastoralbüros ein. Strohballen dienen mottogerecht als Sitzgelegenheiten.

Breit gefächertes Musikprogramm

Nach dem Gottesdienst beginnt die Sommerserenade mit einem breit gefächerten Musikprogramm. Es treten auf The Roots, der Musiker Jürgen Schröder, die Bläsertruppe Tuesday aus Dolberg und der Chor Cäcilia Liedertafel unter Leitung von Martin Kircheis. Auch die Tanzgruppe Squaredance hat ihren Auftritt. Mit von der Partie sind auch die Pfadfinder St. Georg. Weitere Helfer werden gesucht und können sich im Pastoralbüro melden. Die Organisatoren weisen darauf hin, dass der öffentliche Parkplatz für das Fest gesperrt wird. Glaubt man den Wetterprognosen, dürfte einem Gelingen nichts im Wege stehen.

SOCIAL BOOKMARKS