Untersuchungshaft nach Rauschgiftfund
Bei einer Verkehrskontrolle am Freitag in Dolberg ist die Polizei auf Rauschgift in einem Auto gestoßen.

Wie die Polizei am Dienstag berichtete, spielte sich der Vorfall bereits am Freitag in Dolberg ab. Die beiden Verdächtigen missachteten die Anhaltezeichen von Polizeibeamten, die auf der Uentroper Straße eine Verkehrskontrolle durchführten. Die Einsatzkräfte verfolgten das Fahrzeug bis in die Combrinkstraße. Dort stellte sich bei der weiteren Überprüfung heraus, dass der 27-jährige Fahrer des Autos ohne Fahrerlaubnis, dafür scheinbar unter Drogeneinfluss gefahren war.

Der Halter, ein 28-Jähriger aus Goch saß während der Fahrt neben ihm. Die Polizisten hätten das Auto durchsucht und eine nicht geringe Menge Rauschgift gefunden, heißt es im Bericht der Kreispolizei Warendorf. Die Einsatzkräfte stellten sowohl das Fahrzeug als auch die Betäubungsmittel sicher. Zudem nahmen sie die Männer vorläufig fest und brachten sie zur Polizeiwache. Dort ließen sie dem Beckumer einen Blutprobe entnehmen.

Zu dem Rauschgift machten die Verdächtigen in ihren Vernehmungen keine Angaben. Beide Männer wurden der Amtsrichterin am Amtsgericht Ahlen vorgeführt. Diese erließ antragsgemäß Untersuchungshaft wegen Flucht- und Wiederholungsgefahr. Den Haftbefehl gegen den Beckumer setzte sie unter Auflagen außer Vollzug.

SOCIAL BOOKMARKS