Urheberrecht: Abmahnungen nehmen zu
Bild: Knöpker
Verstärkung hat Anne Schulze-Winzler von der Verbraucherberatung jetzt mit Cordula Bodenstaff (l.) bekommen. Die Anwältin berät in allen Fragen des Urheberrechts und Energierechts.
Bild: Knöpker

Anne Schulze-Winzler hat jetzt mit Cordula Bodenstaff eine Rechtsanwältin aus Hamm gefunden, die jeweils donnerstags ab 14.30 Uhr im 14-tägigen Rhythmus Verbraucher in allen Fragen des Urheberrechts kompetent berät.

„Die Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen nehmen zu“, berichtet Cordula Bodenstaff von einer Flut von Briefen. Die Anwälte verlangten von den Verbrauchern Schadensersatz und Erstattung der Anwaltskosten sowie die Abgabe einer Unterlassungserklärung. Auf keinen Fall sollte das Schreiben ignoriert oder in den Papierkorb geworfen werden“, rät die Anwältin aus Hamm.

Eine Abmahnung sollte immer ernst genommen werden, selbst wenn sie formal nicht in Ordnung zu sein scheint. Unbedingt sollten die gesetzten Fristen beachtet werden, da es ansonsten zum Erlass einer einstweiligen Verfügung kommen kann, die wiederum mit Kosten verbunden ist. Lädt der Inhaber eines Internet-Anschlusses unerlaubte Daten herunter oder stellt Daten zur Verfügung, ist eine Abmahnung grundsätzlich berechtigt, da gegen das Urheberrecht verstoßen wurde, macht Cordula Bodenstaff deutlich.

(Ausführlicher Bericht in der Ausgabe vom 16. Juli.)

SOCIAL BOOKMARKS